Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

In diesem Dokument finden Sie die Beschreibung der NoVA Geschäftsfallermittlung für den NoVA-Rechner im System MOTIONDATA. Die abgebildeten Kunden- und Fahrzeugdaten sind zur Gänze frei erfunden.
Das MOTIONDATA System enthält bereits die derzeit gültigen NoVA-relevanten Berechnungsgrundlagen. Aufgrund der Vielzahl von NoVA Geschäftsfällen ist jedoch grundsätzlich der Anwender dafür verantwortlich, die für die gesetzlich geltende Grundlagenregelung, die korrekte NoVA Berechnungsmethode zu wählen.
Details zur gesetzlichen NoVA Berechnung finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen - unter folgendem Link:
https://www.bmf.gv.at/steuern/fahrzeuge/normverbrauchsabgabe.html

Konfiguration

Basis-Einstellungen

Unter Basis/Administration/Optionen/Basis/Basis/"Nova aktivieren" kann eingestellt werden, in welche NoVA-Variante standardmäßig im NoVA-Rechner ausgewählt sein soll. Diese Einstellung sollte ab dem 01.03.2014 auf Variante 4 eingestellt sein.

Modul-Einstellungen

  1. Anlage zweier neuer E/A-Code unter Basis -> Stammdaten -> Wartung -> Betriebsdaten. FZG-Ertrags-Aufwandserfassung.
    1. Für NoVA-Rückvergütungen bei Verkauf von Kurzzulassungen bspw. ARNRF
    2. Für NoVA-Rückvergütungen bei Verkauf von Ankäufen bspw. ERNRF
  2. Zuweisung der E/A-Codes unter Basis -> Administration -> Optionen -> Moduloptionen -> KR Fahrzeughandel.

Image Added

Fall 1: Verkauf

Es werden Einstellungen in den Fahrzeughandelsmoduloptionen zur Verfügung gestellt, mit denen Codes für die Nova-Rückforderungen (Für Ausgangsrechnungen von Kurzzulassungen (In weiterer Folge als ARNRF bezeichnet)
Wird ein Fahrzeughandelsauftrag mit der Art 4 (Kurzzulassung - Nova bereits abgeführt) erfasst, so erfolgt bei der Fakturierung die Generierung einer Ertragsrechnungsposition mit dem KZL-NRF-Code, welcher 16,67 % der bei der Kurzzulassung abgeführten Nova enthält. Dieser Code sollte so angelegt werden, dass die zugehörige Ertragsrechnungsposition beim FiBu-Abstellprozess von Ertragsrechnungen übergeleitet wird.

Fall 2: Gewerblicher Ankauf

Es werden Einstellungen in den Fahrzeughandelsmoduloptionen zur Verfügung gestellt, mit denen Codes für die Nova-Rückforderungen (ER: Ankauf von Fahrzeugen von steuerlich begünstigten Unternehmen (ERNRF)) zur Verfügung gestellt werden.
Die Nova-Rückforderung muss vom Benutzer manuell in der Eingangsrechnung mit dem ERNRF angelegt werden (Aktivierung der Ertragsrechnungsüberleitung für ER erforderlich); die Position wird dann im Zuge der ER automatisch mitverbucht und darf NICHT mehr über die Ertragsrechnung in die FiBu übergeleitet werden.

Ermittlung von NoVA- und Bonus/Malus-Berechnung

...

Ermittlung der Nova-Variante

Die NovaNoVA-Variante 2 bzw. 3 ist waren bis zum 28.2.2014 lt. gesetzlicher NoVA Regelung anzuwenden, wobei die gesetzlich festgelegten Übergangsfristen zu berücksichtigen sind.
Neben den bereits bestehenden NoVA-Varianten wurde im MOTIONDATA NoVA-Rechner eine neue Variante 4 implementiert, die ab dem d.h. mittlerweile dürfen sie nur mehr im Falle von differenzbesteuerten EU-Import-Fahrzeugen zur Anwendung kommen.
Für alle Berechnungsmethoden ab 01.03.2014 , gemäß gesetzlicher NoVA Regelung zur Anwendung kommt, wobei die gesetzlich festgelegten Übergangsfristen vom Anwender zu berücksichtigen sind. (Siehe Abbildung „NoVA-Rechner, neue ist die "NoVA-Variante 4" )

Image Removed
Abbildung: NoVA-Rechner, neue Variante 4

zu verwenden.

 Image Added

Vorschlag der NoVA

...

Berechnungsmethode beim Öffnen des NoVA-

...

Der Vorschlagswert kann für die NoVA-Variante im NoVA-Rechner innerhalb der MOTIONDATA Systemeinstellungen unter Basis/Administration/Optionen/Basis/Basis/"Nova aktivieren" eingestellt werden. Dieser kann ab dem 01.03.2014 auch durch den Anwender auf Variante 4 umgestellt werden.

Image Removed
Abbildung: NoVA-Rechner mit Variante 4

...

Rechners

Die NoVA-Berechnungsmethode wird grundsätzlich auf Basis des zuletzt kalkulierten Geschäftsfalls (Berechnungsmethode + Berechnungsvariante) vorausgewählt.
Sollte noch kein letzter Geschäftsfall oder noch keine NoVA-Berechnung (Geschäftsfall A0) existieren, wird sie auf Basis des Erstzulassungsdatums oder falls dieses nicht vorhanden ist auf Basis des Tagesdatums vorausgewählt.

Ausnahmen

Gebrauchtfahrzeuge

Bei Fahrzeugen, die der GEBWG oder Unterabteilungen dieser zugeordnet sind, wird sofern kein Geschäftsfall vorhanden ist, die Berechnungsmethode immer gleich aufgrund des Tagesdatums vorausgewählt.
Nur bei differenzbesteuerten EU-Import-Fahrzeugen wird sie auch zusätzlich aufgrund des Erstzulassungsdatums befüllt.

Differenzbesteuerte EU-Importe mit Erstzulassungsdatum zwischen 01.03.2014 und 31.12.2019

In diesem Fall wird laut gesetzlicher Vorgabe immer die Berechnungsmethode 8 (01.01.2016 - 31.12.2019) vorgeschlagen.

NoVA-Berechnung im Fahrzeugstamm

...

Gilt für Fahrzeuge, bei denen im unmittelbar folgenden Rechtsgeschäft die NoVA in die Bemessungsgrundlage der Umsatzsteuer eingeht (§ 6 Abs 7 NoVAG).

Fall 1: Verkauf

Typisches Beispiel Leasing, aber auch Tageszulassungen:
Die NoVA ist bei der Lieferung durch den Fahrzeughändler an die Leasinggesellschaft nicht in der Bemessungsgrundlage der Umsatzsteuer, jedoch werden die Leasingraten zur Gänze der Umsatzsteuer unterworfen; daher Rückvergütung von 16,67% der vom Fahrzeughändler in Rechnung gestellten NoVA bei der Leasinggesellschaft.

Ebenso Tageszulassung:
Fahrzeug wird anlässlich der Zulassung durch den Fahrzeughändler besteuert, die NoVA ist vom Gemeinen Wert ohne Umsatzsteuer zu entrichten; anlässlich der nachfolgenden Veräußerung des Fahrzeuges an den Kunden, die zur Gänze der Umsatzsteuer unterliegt, hat der Fahrzeughändler gegenüber dem Finanzamt einen Anspruch auf 16.67% der bezahlten NoVA.

Fall 2: Gewerblicher Ankauf

Ankauf:
Vergütungen sind zB auch für Fahrschul-, Taxi- und Feuerwehrfahrzeuge vorgesehen.

Konfiguration in MOTIONDATA

  1. Anlage zweier neuer E/A-Code unter Basis -> Stammdaten -> Wartung -> Betriebsdaten. FZG-Ertrags-Aufwandserfassung.
    1. Für NoVA-Rückvergütungen bei Verkauf von Kurzzulassungen bspw. ARNRF
    2. Für NoVA-Rückvergütungen bei Verkauf von Ankäufen bspw. ERNRF
  2. Zuweisung der E/A-Codes unter Basis -> Administration -> Optionen -> Moduloptionen -> KR Fahrzeughandel.

Image Removed

Fall 1: Verkauf

Es werden Einstellungen in den Fahrzeughandelsmoduloptionen zur Verfügung gestellt, mit denen Codes für die Nova-Rückforderungen (Für Ausgangsrechnungen von Kurzzulassungen (In weiterer Folge als ARNRF bezeichnet)
Wird ein Fahrzeughandelsauftrag mit der Art 4 (Kurzzulassung - Nova bereits abgeführt) erfasst, so erfolgt bei der Fakturierung die Generierung einer Ertragsrechnungsposition mit dem KZL-NRF-Code, welcher 16,67 % der bei der Kurzzulassung abgeführten Nova enthält. Dieser Code sollte so angelegt werden, dass die zugehörige Ertragsrechnungsposition beim FiBu-Abstellprozess von Ertragsrechnungen übergeleitet wird.

Fall 2: Gewerblicher Ankauf

Es werden Einstellungen in den Fahrzeughandelsmoduloptionen zur Verfügung gestellt, mit denen Codes für die Nova-Rückforderungen (ER: Ankauf von Fahrzeugen von steuerlich begünstigten Unternehmen (ERNRF)) zur Verfügung gestellt werden.
Die Nova-Rückforderung muss vom Benutzer manuell in der Eingangsrechnung mit dem ERNRF angelegt werden (Aktivierung der Ertragsrechnungsüberleitung für ER erforderlich); die Position wird dann im Zuge der ER automatisch mitverbucht und darf NICHT mehr über die Ertragsrechnung in die FiBu übergeleitet werden.

Handhabung in MOTIONDATA

Fall 1: Verkauf

...