Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Allgemeine Informationen

Dieses Dokument verliert die Gültigkeit, unmittelbar nach Erscheinen einer neueren Version.
Ab 4 Arbeitsplätzen wird ein eigener dedizierter Datenserver empfohlen, der mit einem Serverbetriebssystem ausgestattet ist.

Bei einer Umgebung mit weniger als 4 Arbeitsplätzen kann auch ein Arbeitsplatz-PC als Datenserver verwendet werden, dieser muss nicht zwingend mit einem Serverbetriebssystem ausgestattet sein.

Jedoch ist beim Einsatz einer komplexen Markenkommunikation ein Serverbetriebssystem zwingend erforderlich.

Zu beachten ist, dass die Systemvoraussetzungen für das Produkt MOTIONDATA gelten. Für etwaige andere am Server installierte Anwendungen muss die Hardware dementsprechend dimensioniert werden.

Beim Einsatz des Produktes MOTIONDATA in Umgebungen mit mehr als 20 Arbeitsplätzen, muss mit MOTIONDATA ein gemeinsames Infrastruktur-Konzept erarbeitet werden.

Kunden bzw. Kundenstandorte, die dem österreichischen Finanzgesetz unterliegen, müssen ab 2017 die Belegsignaturpflicht lt. RKSV erfüllen. Dazu ist es erforderlich, dass MOTIONDATA online über Internet mit dem Signaturserver verbunden ist.

Arbeitsplatz PC

Bei Einsatz des Produktes MOTIONDATA im Client Server Betrieb ist folgende Ausstattung  am PC-Arbeitsplatz notwendig.

Anforderung

Beschreibung

Betriebssystem

Windows 10 Pro (x86, x64)

.NET FrameworkMicrosoft .NET 2.0 Framework, Microsoft .NET 4.5 Framework

Internet Explorer

Ab IE 11 (jeweils mit aktuellem Windows Service Pack)

Speicherbedarf

Min. 10 GB freier Festplattenspeicher

Hauptspeicher

Ab 4 GB RAM

Prozessor

Ab Pentium 4 mit mindestens 2GHz oder vergleichbarer AMD

Bildschirmauflösung

Min. 1280*800, min. 16 Bit Farbtiefe, Standard Schriftgröße

Adobe Reader

Ab Version 10.0

 

Netzwerk

Falls MOTIONDATA im Netzwerk eingesetzt wird, so ist ausschließlich das Netzwerkprotokoll TCP/IP einzusetzen. Andere Protokolle werden von uns nicht empfohlen oder unterstützt. Sollten Probleme mit Netzwerkprotokollen (außer TCP/IP) auftreten, so ist die Installation von TCP/IP erforderlich. Verursachte Fehler durch Netzwerkprotokolle sind mit dem Hersteller der Software für dieses Protokoll abzuklären (zumeist der Betriebssystem-Hersteller).

Die Verkabelung des Netzwerkes und weitere Netzwerkkomponenten müssen sich in fehlerlosem Zustand befinden, damit die Funktionalität von MOTIONDATA zur Verfügung gestellt werden kann. Fehler aufgrund der Verkabelung oder von Netzwerkkomponenten sind mit dem Hersteller des Produktes abzuklären (Lieferant kontaktieren).
Für MOTIONDATA wird eine stabile Verbindung zwischen Datenbankserver und Client benötigt. Diese Verbindung muss mindestens 100MBit (empfohlen 1Gbit) betragen.


Drucker

Grundsätzlich können alle Drucker, welche unter Windows funktionieren, auch aus MOTIONDATA angesprochen werden. Es wird dabei auf die Windows-Druck-Funktion zugegriffen (Windows Druckerspooler).

Unterstützt werden Laserdrucker und Tintenstrahldrucker.

 

Standortverbindungen

Standortverbindungen werden ausschließlich über Site-to-Site-VPN, LIC+, MPLS oder Standleitungen unterstützt.

Die Bandbreite muss nach Art der Anbindung und Anzahl der vorhandenen Arbeitsplätze gewählt werden. Eine LIC+ Anbindung z.B. benötigt weniger Bandbreite als ein Site-to-Site-VPN, da der dahinterstehende Service qualitativ höherwertiger ist.

 

Fernwartung

Zur optimalen Unterstützung durch unseren Helpdesk setzen wir die Software Teamviewer® ein, es müssen keinerlei Ports geöffnet werden. Voraussetzung ist eine stabile Internetanbindung.

Bei größeren Installationen ist es hilfreich, wenn auf den Datenserver für MOTIONDATA per Remote Desktop (beschränkt auf die offizielle IP-Adresse des Unternehmens MOTIONDATA) zugegriffen werden kann.

Datenbank

Voraussetzung für das Produkt MOTIONDATA DMS ist der Microsoft SQL Server 2016 jeweils in der englischen Standard- oder Enterprise-Edition.

  • Installation des Datenbankserver MS SQL Server 2016 mit Instanz MOTIONDATA durch den Kunden laut MOTIONDATA Regelwerk.
  • Customizing des Datenbankservers durch MOTIONDATA oder zertifizierten Partner

 

MS SQL Server Systemanforderungen

Die aktuellen Voraussetzungen können Sie unter folgender Internetadresse nachlesen:

Datensicherung

Für die Sicherung der Datenbank wird ein Job im SQL Server angelegt, der einen Dump der Datenbanken lokal am Server speichert.

Es wird empfohlen diese lokal am Server gespeicherten Sicherungen auf ein externes Medium auszulagern und eine Kopie dieses Mediums auch außerhalb des Betriebes  zu lagern.

Es wird empfohlen, nach jedem Programmupdate das MOTIONDATA Programmverzeichnis (Standardverzeichnis: MD_PGM) zu sichern.

MOTIONDATA empfiehlt eine Cloud Sicherungslösung und bietet hier entsprechende Produkte an, für Fragen kontaktieren sie die MOTIONDATA Systemtechnik: +43 316 255599 1510

 

Empfohlene Sicherheitslösung

MOTIONDATA empfiehlt als Sicherheitslösung (Virenschutz, etc.) „Panda Security“.

MOTIONDATA bietet hier entsprechende Produkte an, für Fragen kontaktieren sie die MOTIONDATA Systemtechnik: +43 316 255599 1510

 

Remote Desktop Services (vormals Terminal Server) Lösungen

Bei Verwendung einer Remote Desktop Lösung – vormals Terminal Server Lösung- ist sicherzustellen, dass je Benutzer nur eine Remotedesktopsitzung zugelassen wird.

Produktspezifische Anforderungen

Beim Einsatz folgender Komponenten ist ein Serverbetriebssystem zwingend erforderlich


Anforderung

MOTIONDATA Komponenten

 

Citroen/Peugeot Basket Service Kommunikation

Domäne inkl. Domänen-BenutzerMIS – Management Information System

Microsoft SQL Server 2016 inkl. Integration & Analysis Services

MIS – Management Information System

Microsoft IIS 6 oder IIS 7

bzw. IIS 7.5

VOLVO VIDA-Schnittstelle
FORD eTIS-Schnittstelle
FORD eCAT-Kommunikation
MDE Elektronischer Lagermann
MOTIONDATA Händlerportal Kommunikation
Renault Dialogys Kommunikation
Suzuki Snap-on Integration
Hyundai HSA Kommunikation
und für alle weiteren Applikationen, die über ein Webservice kommunizieren

 

Beim Einsatz folgender Komponenten ist Microsoft OFFICE Excel erforderlich

 

Microsoft Report Viewer Control

Grafische Auswertungen

Microsoft Office Excel 2010/2013/2016 + das jeweilige aktuelle Service Pack

MIS – Management Information System
Toyota Monatsstatistik
VOLVO New Car Sales Delivery List
Alle MOTIONDATA Auswertungen, die eine Excel Ausgabe ermöglichen

 

Verwenden der MAPI-FUnktion zum Versenden von eMails (z.B. Outlook)

Bei der Verwendung von MAPI für den Versand von eMails (= Versand über den installierten Standard Mail-Client wie z.B. Outlook) ist die Verwendung eines 32bit Mail-Client zwingend erforderlich.

 

Microsoft .NET Framework

 

Anforderung

Beschreibung

Microsoft .NET 2.0; 3.5; 4.0; 4.5 Framework

Für den Einsatz der MOTIONDATA Programmkomponenten sind neben angeführte .NET Framework Versionen erforderlich.

Diese sind in der Regel mit dem Windows Betriebssystem vorinstalliert.

 

Anforderungen an das Formularwesen

 

Anforderung

Beschreibung

Rechnungs- & Auftragsformulare

Der Briefkopf darf höchstens 4,2cm vom oberen Rand gemessen beanspruchen. Die Fußzeile darf höchstens 2,0 cm vom unteren Rand gemessen beanspruchen.

 

Netzwerkvoraussetzungen bei Einsatz der mobilen Funkscannerlösung

MOTIONDATA empfiehlt bei Einsatz der mobilen MOTIONDATA MDE (Funkscanner) eine stabile WLAN Lösung mit Access Points von renommierten Anbietern.

MOTIONDATA bietet hier entsprechende Produkte an, für Fragen kontaktieren sie die MOTIONDATA Systemtechnik: +43 316 255599 1510

 

Mindestvoraussetzung bei Einsatz unseres Produktes auf bis zu 4 Arbeitsplätzen im Client Server Betrieb in lokalen Netzwerken

Mindestvoraussetzung bei Einsatz unseres Produktes auf bis zu 4 Arbeitsplätzen im Client Server Betrieb in lokalen Netzwerken

Die Mindestvoraussetzungen sind anwendbar bei Einzelplatzsystemen bzw. bei kleinen Netzwerken. Der Datenserver ist je nach Anzahl der lizenzierten Arbeitsplätze und abhängig von der Datenmenge, sowohl im Hauptspeicher als auch im Festplattenspeicher entsprechend zu dimensionieren.

Datenserver


Anforderung

Beschreibung

Betriebssystem

Windows 10 Pro (x86, x64),
Windows Server 2012 x64 alle Editionen,
Windows Server 2016 x64 alle Editionen,
Windows Server 2019 x64 alle Editionen

.NET FrameworkMicrosoft .NET 2.0 Framework, Microsoft .NET 4.5 Framework

Internet Explorer

Ab IE 11 (jeweils mit aktuellem Windows Service Pack)

Speicherbedarf

Mindestens 20 GB freier Speicherplatz auf dem Serverlaufwerk C:\ (abhängig von der Datenmenge), RAID-System wird empfohlen

Hauptspeicher

Ab 4 GB RAM

Prozessor

x64-Prozessor Empfohlen: 2,0 GHz oder schneller
AMD Opteron, AMD Athlon 64, Intel Xeon mit Intel EM64T-Unterstützung, Intel Pentium 4 mit EM64T-Unterstützung

 

Mindestvoraussetzung bei Einsatz unseres Produktes ab 4 bis zu 10 Arbeitsplätzen im Client Server Betrieb in lokalen Netzwerken

Die Mindestvoraussetzungen sind anwendbar bei Einzelplatzsystemen bzw. bei kleinen Netzwerken. Der Datenserver ist je nach Anzahl der lizenzierten Arbeitsplätze und abhängig von der Datenmenge, sowohl im Hauptspeicher als auch im Festplattenspeicher entsprechend zu dimensionieren.

Datenserver

 

Anforderung

Beschreibung

Betriebssystem

Windows Server 2012 x64 alle Editionen,
Windows Server 2016 x64 alle Editionen,
Windows Server 2019 x64 alle Editionen

.NET FrameworkMicrosoft .NET 2.0 Framework, Microsoft .NET 4.5 Framework

Internet Explorer

Ab IE11 (jeweils mit aktuellem Windows Service Pack)

Speicherbedarf

Mindestens 40 GB freier Speicherplatz auf dem Serverlaufwerk C:\ (abhängig von der Datenmenge), RAID-System wird empfohlen

Hauptspeicher

Ab 8 GB RAM

Prozessor

x64-Prozessor Empfohlen: 2,0 GHz oder schneller
AMD Opteron, AMD Athlon 64, Intel Xeon mit Intel EM64T-Unterstützung, Intel Pentium 4 mit EM64T-Unterstützung

 

Mindestvoraussetzung bei Einsatz unseres Produktes auf 10-20 Arbeitsplätzen als Remote Desktop Service im lokalen Netzwerk bzw. bei Anbindung von weiteren Standorten

Ab 10 Arbeitsplätzen oder bei Remotestandorten wird der Einsatz der Microsoft Remote Desktop Services (Terminal Server) empfohlen.  In den Systemvoraussetzungen wird nur auf das Produkt MOTIONDATA eingegangen. Sollte in ihrem Betrieb noch kein Domain Controller installiert sein, muss ein Infrastrukturkonzept mit mehreren Servern erarbeitet werden (Trennung Domain Controller, Remote Desktop Services Server).

Datenserver

 

Anforderung

Beschreibung

Betriebssystem

Windows Server 2012 x64 alle Editionen,
Windows Server 2016 x64 alle Editionen,
Windows Server 2019 x64 alle Editionen

.NET FrameworkMicrosoft .NET 2.0 Framework, Microsoft .NET 4.5 Framework

Internet Explorer

Ab IE 11 (jeweils mit aktuellem Windows Service Pack)

Speicherbedarf

Mindestens 50 GB freier Speicherplatz auf dem Serverlaufwerk C:\ (abhängig von der Datenmenge), RAID-System wird empfohlen

Hauptspeicher

Ab 8 GB RAM

Prozessor

x64-Prozessor Empfohlen: 2,0 GHz oder schneller
AMD Opteron, AMD Athlon 64, Intel Xeon mit Intel EM64T-Unterstützung, Intel Pentium 4 mit EM64T-Unterstützung

 

Mindestvoraussetzung bei Einsatz unseres Produktes ab 20 Arbeitsplätzen als Remote Desktop Services im lokalen Netzwerk bzw. bei Anbindung von weiteren Standorten

Beim Einsatz des Produktes MOTIONDATA in Umgebungen mit mehr als 20 Arbeitsplätzen,  muss mit MOTIONDATA ein gemeinsames Infrastruktur-Konzept erarbeitet werden.