Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

7.1.3 KUNDENDATENQUALITÄT PERSONEN PRÜFEN



Kundendatenqualität - VFAKR10


Bei der Eröffnung eines Auftrages, dem Erneutem Einstieg in einen Auftrag und
bei der Fakturierung werden die Personendaten Fahrers geprüft.
In den Steuerungen Parameter Auftragswesen kann mit 2 Schaltern gesteuert
werden, was und wie geprüft wird. Sind beide Schalter auf LEER so erfolgt
keine Prüfung.
Dieses Dialogfenster öffnet sich, wenn die Prüfung einen Fehler ergibt.
Es kann mit F12 abgebrochen werden. Geänderte Daten gehen dann verloren.
Es kann aber nicht fakturiert werden, solange nicht alle Fehler behoben
wurden. (Ausnahme: Schalter Prüfung Adresse hat den Wert '1' und Telefon-
nummern sind in Ordnung oder werden nicht geprüft: Fehlermeldung kann
mit F8 übergangen werden)
Anredecode 3 Stellen numerisch
In diesem Feld können Sie einen Anredecode eingeben. (siehe Kapitel ?Pflege
Firmendaten V ? Anredetexte)


Name 1 30 Stellen alphanumerisch
In diesem Feld wird der Name der Ansprechperson gespeichert.


Vorname 20 Stellen alphanumerisch
In diesem Feld wird der Vorname der Ansprechperson gespeichert.


Straße 30 Stellen alphanumerisch
Anschrift der Ansprechperson. Straße + Nr.


Postleitzahl 10 Stellen alphanumerisch
Postleitzahl der Ansprechperson


Ort 25 Stellen alphanumerisch
Wohnort der Ansprechperson
Die Prüfung dieser Felder wird vom Schalter Adresse prüfen gesteuert. Ist der
Schalter auf '1' können fehlende Werte mit F8 akzeptiert werden. Hat der
Schalter den Wert '2' müssen alle Felder befüllt sein.


Telefonnummer 1/2 2 x 20 Stellen alphanumerisch
Telefonnummern der Ansprechperson


Mobiltelefonnummer 1/2 2 x 20 Stellen alphanumerisch
Mobiltelefonnummern der Ansprechperson


Verwendung der Daten 1 Stelle alphanumerisch
Zulässige Werte: LEER, J, N
Hier können Sie hinterlegen, ob mit der Ansprechperson eine Vereinbarung
getroffen wurde, dass seine Daten zu Marketingzwecken ausgewertet werden
dürfen.
LEER = Es wurde keine Vereinbarung getroffen
N = Daten dürfen nicht für Marketingzwecke verwendet werden
J = Daten dürfen ausgewertet werden


Kein E-Mail 1 Stelle alphanumerisch
Zulässige Werte: LEER, 1
Hier können Sie für diesen Auftrag festlegen, dass die Ansprechperson über
keine E-Mail-Adresse verfügt.


E-Mail 1/2 2 mal 64 Stellen alphanumerisch
Hier können sie 2 Emailadressen der Ansprechperson zur Information eintragen.