8.61 AKTIVE PROGRAMME



Übersicht aktive Programme - URST bzw. URST2


Definition "Sitzungen":
Anzahl der aktiven Sitzungen - je Bildschirmeinheit sind (bei lizenziertem
Zusatz IGM) bis zu 15 Sitzungen möglich.
Definition "Einheiten":
Anzahl der Einheiten - jede Bildschirmeinheit wird unabhängig von
Mehrfachsitzungen genau 1 mal gezählt.
Sitzungen und Einheiten werden auch dann gezählt, wenn gerade kein Programm
aktiv ist - also auch wenn das Format SZWID10 (Sign-On KFZ-Bereich) bzw. das
Menü (Formate SZMEN10, SZMEN20) angezeigt werden.
Definition "Pool":
Pools können wahlweise eingerichtet werden. Damit kann für einzelne Betriebe
oder für Gruppen von Betrieben eine Obergrenze der Einheiten festgelegt werden,
um zu verhindern, dass sich zu viele Einheiten in einem Pool anmelden, und
dadurch für andere Betriebe ein Engpass bei den Lizenzen entsteht. Das
Einrichten von Pools kann nur gemeinsam mit Ihrem Betreuer oder der Vector-
Hotline erfolgen.
- Angemeldete Sitzungen
- Angemeldete Einheiten
- Einheiten in Betrieb
- Einheiten in Pool
In dieser Übersicht werden je nach Übersichtsformat jeweils bis zu zehn
aktive Programme mit folgenden Angaben angezeigt:
Übersicht URST
- Workstation-Identifikation
- Programm
- Betrieb, in dem das Programm aktiv ist
- Benutzer, der das Programm gestartet hat
- Modul, welches gerade aktiv ist
Mit F18 kann auf eine zweite Ansicht übergegangen werden:
Übersicht URST2
- Workstation-Identifikation
- Job (Job, Benutzer und Jobnummer)
- Status des Jobs (hier kann kontrolliert werden, ob der Job noch aktiv
oder bereits abgebrochen ist)
- Betrieb, in dem das Programm aktiv ist
- Benutzer, der das Programm gestartet hat
- Modul, welches gerade aktiv ist
Mit F5 kann diese Anzeige aktualisiert werden (jemand wechselt oder
verlässt das Programm).
Es werden nicht nur die im gerade benutzten Betrieb aktiven Programme
angezeigt, sondern auch die in eventuell weiteren installierten Betrieben
aktiven Programme.
HINWEIS: Es werden nicht nur momentan aktive Programme angezeigt,
sondern auch (z.B. aufgrund eines Stromausfalles) unterbrochene Arbeiten,
bei denen ein Wiederanlauf notwendig ist.
ACHTUNG: In einigen Programmen ist es möglich, direkt in ein
anderes Programm zu wechseln, ohne das eine Programm zu beenden und das
andere Programm über das Menü wieder anzuwählen (z.B.: vom Wartungsprogramm
für nicht fakturierte Handelsfahrzeuge in das Wartungsprogramm
für fakturierte Handelsfahrzeuge mit F22).
Als aktives Programm wird aber das ursprünglich im Menü ausgewählte Programm
angezeigt.